Trikuspidalklappen-Dysfunktion

 
Verfahren Empfehlung Kommentar
MRT Indiziert [2] Ergänzend zur Echokardiographie kann mittels MRT der Schweregrad der Klappendysfunktion ermittelt werden. Sehr gute Beurteilung der Morphologie und der anatomischen Varianten der Triskuspidalklappe, z. B. Ebstein-Anomalie.