Hämaturie, makroskopisch oder mikroskopisch

 

Verfahren Empfehlung Kommentar
US + RA
oder AUG
Indiziert [A] Es gibt viele verschiedene lokale Richtlinien. Die Durchführung bildgebender Verfahren sollte mit den lokalen Nephrologen und Urologen abgestimmt werden. In vielen Zentren sind US + RA die ersten Untersuchungen. Bei negativen Befunden ist die AUG immer noch indiziert bei Patienten mit persistierender Makrohämaturie oder bei Patienten über 40 Jahre mit einer Mikrohämaturie. Im Gegensatz dazu sollten sich Patienten, bei denen die AUG und die Zystoskopie unauffällig sind und die Blutung persistiert, einer US unterziehen, da mittels AUG ein Nierentumor
häufig nicht nachgewiesen werden kann. Mittels US wird gelegentlich eine Blasenläsion nachgewiesen, die bei der Zystoskopie nicht zu erkennen war. Verstärkter Einsatz von CT.
MRT/CT Indiziert [A] Tumor/entzündliche Veränderungen, native CT zur Steinsuche, ggf. mit KM Ausscheidungsphase.