Dickdarmtumoren oder entzündliche Dickdarmerkrankung

 

Verfahren Empfehlung Kommentar
Barium-Einlauf Indiziert [B] Anmerkung: Der Kontrasteinlauf mit Ba im Doppelkontrastverfahren ist nur bei spezieller Vorbereitung des Darms nützlich. Darüber hinaus sollte bei allen Patienten eine rektale Untersuchung durchgeführt werden, um ihre Eignung für
einen Ba-Einlauf zu bestimmen und einen Tumor im unteren Rektum auszuschließen. Die gute Praxis erfordert vor dem Ba-Einlauf eine  igmoidoskopie. Nach einer Biopsie der gesamten Wanddicke mittels eines starren Sigmoidoskops ist bis zum Ba-Einlauf ein zeitlicher Abstand von 7 Tagen erforderlich. Biopsien im Rahmen einer Sigmoidoskopie mittels flexiblen Endoskops sind gewöhnlich oberflächlich, und es besteht nur ein geringes Risiko einer nachfolgenden Perforation (idealerweise sollte ein Zeitabstand von 48 Stunden eingehalten werden). Einige Zentren verwenden initial die Koloskopie und behalten den Ba-Einlauf schwierigen oder unvollständigen Untersuchungen vor. Einige Zentren verwenden die CT bei gebrechlichen geriatrischen Patienten. Obwohl das Reizkolon die häufigste Ursache einer Veränderung der Defäkationsgewohnheiten darstellt, ist zum Ausschluss anderer Ursachen ein Ba-Einlauf oder eine Koloskopie erforderlich.
CT Indiziert [B] Extramurale Ausbreitung/Metastasen. Virtuelle Coloskopie zur Restcolonabklärung bei nicht passierbarer Stenose.