Thoraxschmerzen: Verdacht auf Hiatushernie oder Refluxösophagitis

 

Verfahren Empfehlung Kommentar

Ba-Breischluck/

Videofluoros-
kopie

Indiziert [B] Obwohl ein Bariumbreischluck hilfreich für den Nachweis einer Hernie, eines Refluxes bzw. deren Komplikationen sein kann, benötigen nicht alle Patienten diese Untersuchung, sie ist jedoch unter Durchleuchtung in Kopftieflage ein
sicherer Nachweis. Ein gastroösophagealer Reflux ist weit verbreitet und nicht zwingend die Schmerzursache. Die NM kann u. U. zu häufig falsch-positive Ergebnisse liefern. Die Überwachung des pH wird als optimales
Diagnoseverfahren bei saurem Reflux angesehen, liefert jedoch keine Informationen über die Anatomie. Eine Metaplasie und eine Refluxösophagitis lassen sich am besten durch Endoskopie nachweisen, die auch die Biopsie steuern kann. Vor einem Eingriff zur Beseitigung des Refluxes werden immer häufiger Bariumuntersuchungen durchgeführt.